Trikot-Aktion in Kapstadt  –  ein toller Moment

UNICEF-Kicker in Südafrika.

Für Glücksmomente sorgen die UNICEF-Kicker des FC St.Hubert e. V. nicht nur hier mit ihrer täglichen ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit im Fußball, sondern auch im 13.000 km entfernten Südafrika.

Wolfgang Mittendorf, Übungsleiter der U9 des FC St.Hubert, reiste mit seiner Familie, darunter Sohn Tom, UNICEF-Kicker im Team der
F-Junioren, nach Kapstadt. Im Gepäck hatten sie mehrere Trikotsätze mit dem UNICEF-Logo und dem Schriftzug FC St.Hubert.

Im Ortsteil Houtbay, der Millionenstadt Kapstadt, übergab Wolfgang Mittendorf die UNICEF-Trikotsätze an die „Wild Eagles“ und sorgte damit für Glücksmomente bei den jungen Kickern und ihren Trainern.

Wolfgang Mittendorf: „Zu den „Wild Eagles“ gehören Kinder und Jugendliche, die in sehr einfachen Blechhütten leben und von ehrenamtlichen Erwachsenen betreut werden. Trainiert wird auf einer Sandfläche, die neben einem Fußballplatz zentrale Begegnungsstätte ist.“

Im Anschluss an die Übergabe der Trikotsätze bekamen Tom und Wolfgang Mittendorf mit seiner Familie aus lauter Dankbarkeit eine Führung durch das Wohnviertel “Township Imizamo Yethu“ in Kapstadt-Houtbay und bekamen so Eindrücke davon, wie Fußball spielende Kinder in Südafrikas Townships leben  –  mit bis 4 bis zu 10 Personen in einer gerade mal 6 – 9m² Einraumhütte und zentralen Koch und Sanitäreinrichtungen in der Siedlung.

Wolfgang Mittendorf: „Die Trikot-Aktion und die Übergabe an die “Wild Eagles”  in Kapstadt war auch für uns ein toller Moment. So viel Dankbarkeit und Freude für ein paar Trikots zu erleben, ist eine ganz besondere Erfahrung. Die Kinder zogen die Trikots sofort an und zeigten Sie mit ganz viel Stolz. Es war die beste Idee, UNICEF-Trikots auf die lange Reise von Kempen nach Kapstadt mitzunehmen und dort zu verschenken. Kinderfußball ist eben mehr als ein 1:0“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.