Trainings-Auftakt am 27. August 2019 mit Schnupperangebot für Mädchen und Jungen

Beim Kinderfußball erspielt und gespendet:
213.901,03 EURO

UNICEF-Kicker sind stolz

Informationen über den Start in die Spielzeit 2019/2020 der UNICEF-Kickerinnen und UNICEF-Kicker des FC St.Hubert e. V. 

Fußball begeistert die Menschen.
Fußball verbindet Generationen.
Fußball bewegt Deutschland.

In 25.544 DFB-Vereinen können Mädchen und Jungen Fußballspielen lernen.

Einer davon ist der FC St.Hubert e.V. (Stadt Kempen). Mit dem Konzept: „1:0 für Kinder!  – Kinder- und Jugendfußball zeigt soziale Verantwortung!“ und dessen leidenschaftlicher und konsequenter Umsetzung haben sich die UNICEF-Kicker (so werden sie genannt) einen Namen gemacht und unzählige Kinder und Familien begeistert.

2019 spielen sie seit 33 Jahren Fußball für UNICEF, für krebskranke Kinder und für die weltweiten Kinderrechte und haben beim Kinderfußball genau 213.901,03 Euro eingesammelt und diese gespendet.

Zudem ist der FC St.Hubert e. V. weltweit der einzige Amateurverein, der mit allen Mannschaften seit 33 Jahren Trikotwerbung für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF macht.

Die Veranstaltungen „Fußball-Turnier der Grundschulen, Young Masters“, „Bambini-Treff zugunsten krebskranker Kinder“, „Der Fußball kommt in DEINE Schule!“ und der „Fußball kommt in DEINE Kita!“ kennt in der Region jedes Kind und jede junge Familie. Über 100.000 Mädchen und Jungen haben an den Kinder- und Jugendveranstaltungen der UNICEF-Kicker aktiv teilgenommen und Fußball erlebt. Darunter u. a. die Nationalspieler Manuel Neuer (FC Bayern München) und Julian Draxler (Paris Saint- Germain).

Da man sich aber beim FC St.Hubert auf Lorbeeren nicht ausruht, hat man die NRW-Ferien genutzt, nicht nur die neue Spielzeit 2019/2020 zu planen, sondern auch die vielen Projekte innerhalb des Konzeptes „1:0 für Kinder!“ vorzubereiten und zu organisieren.

Los geht es am Dienstag, 27. August unter dem Slogan „Erlebnisfußball statt  Ergebnisfußball“. Ab 16.30 Uhr können Mädchen und Jungen am Training der UNICEF-Kicker teilnehmen. Auch, wer nur schnuppern möchte, ist herzlich auf dem Rasensportplatz an der Stendener Straße in St.Hubert willkommen.

Für Familien, die über den Tellerrand des reinen Fußballsports schauen, ist der FC St.Hubert der richtige Ansprechpartner im Sachen Kinderfußball in Kempen. In den Nachwuchsmannschaften (die Mädchen und Jungen sind zwischen 4 und 18 Jahre alt) kicken die UNICEF-Kicker, haben Glücksmomente und keinerlei Leistungsdruck.

Kinder beim FC St.Hubert engagieren sich seit 33 Jahren außersportlich für krebskranke Kinder, für die Kinderrechte und für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Dafür werden sie immer wieder belohnt, erhalten sensationelle Einladungen (Bundespräsident, Bundeskanzlerin) und lernen die „STARS DES FUSSBALLS“ (erst vor kurzem alle Spieler der DFB U21 Fußball-National-Mannschaft) persönlich kennen. Etwas Schöneres und Besseres kann Kindern gar nicht passieren.

Natürlich gibt es beim FC St.Hubert keine Warteliste. Jeder kann sofort beim Training und bei den Samstagsspielen dabei und Teil eines tollen UNICEF-Teams sein.

„Du erhältst deinen Spielerpass des Fußballverbandes und erlebst sofort Teamgeist, Fair Play, Respekt, Toleranz, Regeln und Spaß an der Bewegung mit dem Fußball“.

Auf der Internetseite www.fcsthubert.de erhalten interessierte Familien alle Informationen über die Teams, die Altersstufen, die Trainer, die Trainingszeiten, die Termine der Verbandsspiele und über das ehrenamtliche Engagement.

Zudem informieren 15.000 Flyer über „Kinderfußball in Kempen“ und über das ehrenamtliche Engagement des FC St.Hubert e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.